Skip to main content

Saugroboter Test 2019 | Nur die besten Staubsaugroboter kaufen

Die wiederkehrenden Aufgaben im Haushalt treffen einen nicht selten ungelegen – sei es aus Bequemlichkeit oder schierem Zeitmangel. Doch heute gibt es für dieses Dilemma eine praktische Antwort, denn selbst Staubsaugen kommt langsam aus der Mode. Nützliche kleine Saugroboter reinigen selbständig den Boden, entlasten den Haushalt und helfen so wertvolle Zeit zu sparen. Doch taugen die automatisch laufenden Geräte wirklich dazu, Staub, Fusseln und grobkörnigen Schmutz aus den eigenen vier Wänden zu verbannen? Unser Saugroboter Test 2018-2019 liefert Ihnen die Antworten!

 

Alle Saugroboter-Tests auf einen Blick



iRobot Roomba i7156

883,92 €

zum Angebot*
iRobot Roomba 981

499,99 €

zum Angebot*
MEDION MD 18500

149,99 €

zum Angebot*
Kauf-Tipp! Tesvor X500

199,95 €

zum Angebot*
Ecovacs Robotics Deebot 900

391,98 €

zum Angebot*
ILIFE Robot A8

209,99 €

zum Angebot*
Kärcher Robocleaner RC 3

526,26 €

zum Angebot*
iRobot Roomba 671

263,30 €

zum Angebot*
iRobot Roomba 615

231,98 €

zum Angebot*
iRobot Roomba 680

333,00 €

zum Angebot*
unterstützt Amazon Alexa Neato Robotics Botvac D5

599,99 €

zum Angebot*
Neato 945-0181 Botvac

562,52 €

zum Angebot*
Ecovacs Robotics Deebot R95MKII

346,66 €

zum Angebot*
iRobot Roomba 895

388,40 €

zum Angebot*
Ecovacs Robotics Deebot Slim2

145,71 €

zum Angebot*
Philips FC8820/01 SmartPro Active

254,00 €

zum Angebot*
ILIFE Robot A4

182,99 €

zum Angebot*
Eufy RoboVac 11

179,99 €

zum Angebot*
Ecovacs Robotics Deebot M82

269,00 €

zum Angebot*
MEDION MD 16192

124,90 €

zum Angebot*
Dirt Devil M612 Spider 2.0

137,64 €

zum Angebot*
Makita DRC200Z

787,57 €

zum Angebot*
Dyson 360 Eye

1.299,00 €

zum Angebot*
iRobot Roomba 980

909,25 €

zum Angebot*
PREIS-HIT! Ecovacs DSlim Deebot Slim Marvel

199,00 €

zum Angebot*
Kauf-Empfehlung iRobot Roomba 960

452,99 €

zum Angebot*
Severin RB7025

86,48 €

zum Angebot*
iRobot Roomba 650

389,00 €

zum Angebot*
Samsung VR20J9259UC

749,00 €

zum Angebot*
Dirt Devil Navigator M608

179,99 €

zum Angebot*
iRobot Roomba 871

844,79 €

zum Angebot*
iRobot Roomba 886

599,99 €

zum Angebot*
Neato Botvac D85

361,71 €

zum Angebot*
Samsung VR20H9050UW Powerbot

330,00 €

zum Angebot*
Miele Scout RX1

549,00 €

zum Angebot*
Dirt Devil M607 Spider

120,64 €

zum Angebot*
iRobot Roomba 775 pet

1.350,00 €

zum Angebot*
iRobot Roomba 782

1.350,00 €

zum Angebot*

Ausstattung, Usability & Reinigung

Anbieter übertreffen sich gegenseitig mit vollmundigen Versprechungen. Zahlreiche Modelle im Saugroboter Test erschweren unerfahrenen Interessenten die Auswahl. Die Anschaffungskosten der elektronischen Putzhilfen reichen von vermeintlich günstigen Schnäppchen ab 50€ bis hinzu wahren High-Tech-Untersätzen im vierstelligen Preisbereich. Unsere Testberichte listen diverse Produkte.

saugroboter-test-unter-sofa

Ein Blick in den Saugroboter-Tests auf die Technik, Ausstattung und Bedienung bringt Licht ins Dunkel und lässt erahnen, wozu die kleinen Putzteufel letzten Endes tatsächlich im Stande sind. Hier zeigen die Reviews: Trotz enormer Fortschritte durch die Hersteller hat Qualität seinen Preis. Wer zufriedenstellende Ergebnisse wünscht und nicht Zeuge einer nur zaghaften Staubschubserei sein möchte, sollte laut Saugroboter Test einen soliden Betrag in das Gerät investieren.

Moderne Features, immer schlauere Navigation durch Zimmer und komfortable Bedienung lassen sich die Entwickler in unserem Saugroboter Test 2018 / 2019 gut bezahlen. Die Reports liefern Leistungsdaten und listen Vor- und Nachteile auf.

Der Saugroboter Test Crashkurs

Auf was ist beim Kauf zu achten?

Im Saugroboter Test gleiten die diskusförmigen Geräte über den Fußboden, schrubben Dreck ab, wirbeln mit Bürsten und Lamellen aufliegende Partikel auf und saugen sie in einen gefilterten Vorratsbehälter.

Der Stromverbrauch im Saugroboter Test gibt indirekt Auskunft über die zu erwartende Saugkraft. Trotzdem entscheiden im Saugroboter Test 2018 / 2019 über die Effizienz auch andere Faktoren: Wie sicher navigiert der Staubsauger Roboter durch Wohnräume mit Hindernissen? Leitet er bei Treppen und tiefen Absätzen eine Kehrtwende ein, um Sturzschäden zu vermeiden? Wie steht es um die Erkennung von hartnäckigen Verunreinigungen im Saugroboter Test, die sich nicht im bloßen Vorbeifahren entfernen lassen? In zahlreichen Saugroboter Test Berichten gibt es einen Einblick, in die Fähigkeiten der einzelnen Staubsauger. Günstigere Geräte operieren gerne nach dem sparsamen aber nicht immer zuverlässigen Zufallsprinzip.

Eine Richtung wird eingeschlagen und erst bei Kontakt mit einem Gegenstand eine neue Fahrtausrichtung gewählt. Ohne die Eignung für Teppiche im Saugrobotertest, bleiben nur Hartböden als potentielles Spielfeld zum Austoben – und auch hier können im Saugroboter Test kleine Vorleger schwächere Antriebssysteme schnell Schachmatt setzen. Ein aufladbarer Akku ist selbstverständlich Voraussetzung für einen störungsfreien und kostengünstigen Betrieb. Die Nutzung eines elektrostatischen Tuches anstelle einer Saugvorrichtung schränkt die Aufnahmekapazität von Partikeln im Saugroboter Test erheblich ein.

 

Saugroboter Test: Betriebsgeräusch beim Kauf beachten

test-saugroboter-mann-frau-sofa

Im schlimmsten Falle droht sogar eine Umverteilung des überschüssigen Drecks. Geräuschemissionen von Staubsaugern sind zudem nicht gerade ein Ohrenschmaus und haben dennoch Gewicht im Saugroboter Test. Die automatische Raumpflege beansprucht deutlich mehr Zeit als der Griff zum traditionellen Sauggerät.

Daher ist ein zumindest noch erträglicher Geräuschpegel ein ernstzunehmendes Kriterium im Saugroboter Test. Sind die Saugroboter klein genug, reinigen sie auch unter Möbeln. Gerne gesehen beim Saugroboter Test sind im Lieferumfang enthaltenes Ersatzmaterial wie zusätzliche Filterbeutel, weitere Bürsten, aber auch Fernbedienungen und aufladbarer Akkumulatoren, inklusive zugehöriger Ladestation.

 

Eines ist klar: Die Geräte werden immer smarter

Hochwertige Geräte befahren im Saugroboter Test Fliesen und Teppiche gleichermaßen und können darüber hinaus noch weitaus mehr: In den Produkttests gelingt einigen die gezielte Abtastung von Wänden und Ecken, automatisches Umfahren großer Objekte und Anti-Sturz-Detektoren steigern bereits die Staubausbeute beträchtlich. Chaotische Kreuzfahrten auf dem Boden werden durch intelligente Orientierungssysteme ersetzt.

Die direkte Umgebung wird analysiert und kartographiert, damit garantiert jeder Bodenbereich von seinen lästigen Anhängseln befreit wird. Natürlich soll ein automatischer Saugroboter Test möglichst ohne Fehler oder Missverständnisse seinen Dienst verrichten. Mittels aufstellbaren Lichtsensoren erkennen moderne Geräte den zugewiesenen Arbeitsbereich oder erhalten Eintrittsverbot in sensible Hausabschnitte.

Kalenderfunktion mit Timer im Saugroboter Test erlauben die genaue Definition eines voll automatisch ausgeführten Arbeitszeitplanes. Sollte doch mal ein Gerät in einer schwer zugänglichen Stelle schlappmachen, erweist sich eine Fernbedienung als praktisches Instrument im Saugroboter Test. Kluge Geräte suchen bei niedrigem Akkuladestand ihre Ladestation auf, regenerieren sich und setzen dann zu einem weiteren Reinigungszyklus an.

 

Saugroboter Test: HEPA- und andere Feinstaubfilter

Im Saugroboter Test schätzen Roboter mittels Spot-Modus und Schallerkennung den nötigen Reinigungsaufwand ein und rücken so besonders bösartigen Verschmutzungen in Teppichböden mit stets angemessenem Einsatz zu Leibe.

Als Mindestanforderung erwartet man, dass der Saugroboter mit Feinstaub, fester sitzenden Fusseln, kleinere Krümel und Tierhaaren fertig wird und sich nicht von herumliegenden Objekten oder leichten Unebenheiten aus dem Konzept bringen lässt. Für Allergiker ist laut Tests ratsam, auf einen HEPA-Filter zu achten.

Netzwerkfähige Produkte* erlauben Ansteuerung per APP von Smartphones und geben zudem nützliche Informationen über Arbeitsfortschritt und Auslastung des Auffangbehälters. Für Allergier bieten sich zudem mehrstufige Filtersysteme mit feinsten Poren an, damit kleinste Partikel auch dort bleiben, wo sie hingehören: in den Auffangbehälter.