Skip to main content

Staubsauger Roboter 2017 – Preise, Leistung & Kaufempfehlung

staubsauger roboter

Viele Menschen interessieren sich für neue Entwicklungen im Bereich der Technik. Besonders interessant ist aktuell der Staubsauger Roboter. Jene Geräte sind mobil und verfügen mitunter über Navigationssysteme und integrierte Sensoren.

Diese Eigenschaften lassen sie sich vom herkömmlichen Bodenstaubsauger abgrenzen. Allerdings wissen viele Menschen nicht, wie ein Saugroboter funktioniert und welche Vorteile oder Nachteile ein derartiges Gerät mit sich bringt.

Um eine umfangreiche Recherche zu verhindern, haben wir für Sie den folgenden Artikel verfasst. Innerhalb der nachstehenden Abschnitte erfahren Sie alles über die kleinen Helfer des Alltags.

 

Aktuelle Staubsauger Roboter von iRobot


 

Inhaltsverzeichnis:

  1. Funktionsweise des Staubsauger Roboter
  2. Beliebte Geräte im oberen Preissegment
  3. Hersteller von Staubsauger Robotern
  4. Technische Raffinessen moderner Robotersauger
  5. Wie viel muss man für eine Staubsauger Roboter investieren?
  6. Welche Böden kann ein Staubsauger Roboter reinigen?
  7. Ersetzt ein Roboter Staubsauger einen gewöhnlichen Staubsauger?

 

Wie funktionieren Staubsauger Roboter?

Ein Staubsauger Roboter benötigt kein Kabel. Dadurch kann das Gerät alle Bereiche des Raumes erreichen. Um die kabellose Funktion zu gewährleisten, benötigen die Staubsauger Roboter einen integrierten Akku.

Vor dem Start muss dieser aufgeladen werden. Dazu gibt es im Lieferumfang eine Aufladebox. Der eigentliche Akku wird aus dem Gehäuse genommen und innerhalb der Aufladebox aufgeladen. Diese muss mit einer handelsüblichen 230 V Steckdose verbunden werden.

Daraufhin ist der Staubsauger Roboter einsatzbereit. Er kann in der ganzen Wohnung verwendet werden. Manche Staubsauger Roboter verfügen über bestimmte Features, welche eine präzise Reinigung in schwer zugänglichen Bereichen ermöglichen.

Die Staubsauger Roboter sind flacher als herkömmliche Bodenstaubsauger. Dadurch können sie auch unter Möbel gelangen. Der Nutzer muss während des Betriebs des Staubsauger Roboters nicht in der Wohnung sein. Das Gerät führt den Reinigungsprozess vollständig selbstständig aus.

Der Staubsauger Roboter kann unter bestimmten Bedingungen auch als Wischroboter verwendet werden. Dazu muss sich die richtige Vorrichtung im Saugroboter befinden. Der Saugroboter produziert eine gewisse Lautstärke. Ihre Höhe ist vom jeweiligen Modell abhängig.

Das trifft auch auf die Größe des praktischen Helfers zu. Einige erhalten zusätzliche Bürsten, sodass auch die Ecken gesäubert werden können. Das ist bei vielen Staubsauger Robotern ein Problem. Die Saugroboter haben im Regelfall ein rundes Gehäuse, dadurch sind Kanten und Ecken nur schwer zugänglich.

 

Beliebte Staubsauger Roboter im oberen Preissegment


 

Bekannte Hersteller von Staubsauger Robotern

Natürlich gibt es auch innerhalb der Kategorie der Staubsauger Roboter spezielle Hersteller, welche sich ausschließlich oder überwiegend der Produktion derartiger Geräte widmen. Einer der bekanntesten Hersteller ist Vorwerk.

Der Vorwerk Saugroboter ‚Kobold‘ ist mittlerweile in unterschiedlichen Varianten erhältlich. Das Gerät liefert besondere Eigenschaften, welche es zu den qualitativ hochwertigen Staubsauger Robotern zählen lassen. Ein direkter Konkurrent des Herstellers Vorwerk ist IROBOT.

Besonders begehrt sind Modelle des IROBOT Roomba. Die beiden genannten Saugroboter zählen zu den hochpreisigen Geräten. Das liegt auch an den integrierten Eigenschaften und natürlich am Markennamen. Darüber hinaus gibt es andere Hersteller innerhalb dieser Kategorie.

Dazu gehören auch welche, die günstigere Geräte anbieten. Innerhalb dieses Preissegments wird gerne auf den Staubsauger Roboter von Vileda zurückgegriffen. Weiterhin sind zahlreiche Produkte unbekannter Hersteller erhältlich.

Käufer sollten sich zunächst im gewählten Geschäft von einem professionellen Berater zum favorisierten Produkt beraten lassen. Wer den Staubsauger Roboter im Internet zu kaufen gedenkt, kann sich innerhalb der zahlreichen Rezensionen belesen.

Dabei ist es wichtig, dass sich die Produktbewertungen auf unabhängigen Seiten befinden und nicht mit dem Hersteller in Verbindung gebracht werden können.

staubsauger-roboter-fernbedienung.jpg

Technische Raffinessen moderner Staubsauger Roboter

Nicht jeder Staubsauger Roboter ist für die individuellen Bedürfnisse der jeweiligen Käufer geeignet. Das hat ein Saugroboter Test ergeben. Daher empfiehlt sich eine umfangreiche Recherche, bevor sich der Käufer für ein bestimmtes Modell entscheidet.

Vor allem teure Geräte haben einen bestimmten Vorteil. Sie lassen sich programmieren. Dadurch können sie die Reinigung zu einer bestimmten Tageszeit durchführen. Das Gerät muss nicht eingeschaltet werden. So kann der Käufer zur Arbeit gehen und währenddessen findet der Reinigungsprozess in der Wohnung statt.

Dadurch stört das Gerät den Käufer nicht. Sobald der Akku leer ist, fährt es eigenständig den Akku an und lädt sich ohne Hilfe des Nutzers auf. Es merkt sich sozusagen den Weg zum Akku. Hochwertige Geräte haben einen weiteren Vorteil.

Derartige Staubsauger Roboter sind mit bestimmten Sensoren ausgestattet. Diese werden nicht in jeder Wohnung benötigt, können jedoch in manchen Räumen sehr nützlich sein. Wer eine Stufe im Boden hat, stellt den Staubsauger Roboter vor eine große Herausforderung.

Sobald dieser die Stufe erreicht hat, stürzt er zu Boden und kann seine Arbeit nicht fortführen. Integrierte Sensoren können hier Abhilfe schaffen. Sie sorgen dafür, dass es zu keinen Unfällen kommt. Auch hier merkt sich der Staubsauger Roboter die vorhandenen Gefahrenquellen.

Außerdem hat er ein Reinigungsgedächtnis. Dieses ermöglicht die tägliche Reinigung auf schnelle und präzise Art und Weise.

 

Wie viel muss man für eine Staubsauger Roboter investieren?

Beim Kauf von einem Staubsauger Roboter sind alle nötigen Zusatzteile bereits im Lieferumfang enthalten. Manche Geräte sind ausschließlich als Wischroboter erhältlich. Sie verfügen über auswechselbare Tücher.

Bei Bedarf können diese nachträglich gekauft werden. Günstige Modelle sind bereits zu einem Preis von unter 100 Euro erhältlich. Beim Kauf eines derartigen Gerätes müssen Käufer auf bestimmte Merkmale verzichten. Beispielsweise gibt es keine Programmierfunktion.

Darüber hinaus fährt ein solcher Staubsauger Roboter nicht selbstständig die Ladestation an. Außerdem wurden keine Sensoren zur Erkennung von Stufen angebracht und die Kapazität des Akkus ist im Regelfall geringer als bei teureren Staubsauger Robotern.

Diese werden von Vorwerk angeboten und liefern alle Vorteile mit, welche in modernen Wohnungen benötigt werden. Beim Kauf vom Staubsauger Roboter der Marke Vorwerk geben Käufer einen Preis von ca. 800 Euro aus.

Wem dieser Preis zu hoch ist, der sollte sich für eine Zwischenvariante entscheiden. Die Produkte von IROBOT – hier speziell IROBOT Roomba 800er Serie – sind zu einem weitaus niedrigeren Endpreis erhältlich.

Das Produkt ist qualitativ hochwertig. Auch hier gibt es ein integriertes Navigationssystem. Sensoren sind demnach vorhanden und auch das Anfahren der Ladestation klappt einwandfrei.

robotic staubsauger saugoeffnung

Welche Böden kann ein Staubsauger Roboter reinigen

Prinzipiell ist die Reinigung durch den Staubsauger Roboter auf fast allen Böden möglich. Die Reinigung führt vor allem auf glatten Böden zu einem guten Ergebnis. Dazu zählen vor allem Laminatböden. Diese verfügen über minimale Mikrorisse, die durch kleine Steinchen, Schuhe oder durch das Verschieben von Möbeln entstehen.

Allerdings verschließen sich diese durch Staubpartikel. Der Staubsauger Roboter kann jene Stellen gut reinigen. Auf Linoleum bez. PVC gibt es kaum Risse. Auch dieser Boden eignet sich im Zusammenhang mit einem Staubsauger Roboter.

Moderne Parkettböden sind weniger geeignet. Dazu zählt vor allem das beliebte Rauh-Parkett. Fliesen stellen für den Staubsauger Roboter keine Herausforderung dar. Viele Nutzer befürchten, dass Teppiche von einem Staubsauger Roboter nicht gereinigt werden können.

Das ist bis zu einer bestimmten Florhöhe nicht der Fall. Handelt es sich jedoch um einen Hochflorteppich, gestaltet sich die Reinigung schwierig. Daher ist von der Verwendung auf einem derartigen Boden abzusehen. Am Staubsauger Roboter befinden sich häufig zusätzliche Bürsten.

Sie haben eine Kehrfunktion und bewegen sich kreisförmig. In ihrer Mitte befindet sich die Öffnung zur Staubaufnahme. Der Staub gelangt in den Behälter, welcher regelmäßig entleert werden muss.

 

Wo kann es bei der Nutzung Probleme geben?

Wer sich einen Staubsauger Roboter zulegt, sollte sich gewisser Dinge bewusst sein. Dazu zählt der Raum selbst. Befinden sich in diesem viele Gegenstände auf dem Boden, wird die Reinigung erschwert. Ein unordentlicher Raum ist ebenso ungeeignet.

Weiterhin stellen lange Haare ein Hindernis dar. Sie verfangen sich in den Borsten und sorgen für eine Verstopfung. Dadurch arbeitet der Motor stärker, was wiederum zu einem Defekt führen kann. Auch längere Tierhaare können zu einem Hindernis werden.

Weiterhin muss sich der Käufer fragen, ob das jeweilige Gerät seiner Gesundheit schaden könnte. Wer Allergiker ist, muss besonders darauf achten. Günstige Geräte enthalten in vielen Fällen kein zusätzliches Filtersystem. Gerade dieses sorgt jedoch für eine hochwertige Atemluft.

Der Feinstaub gelangt aus dem Gehäuse heraus und wird innerhalb des Filters aufgefangen. Weiterhin gibt es bei günstigeren Geräten keinen hochwertigen Akku. Der integrierte Akku verringert seine Leistung zunehmend und muss sowieso häufiger aufgeladen werden als ein Akku mit einer höheren Speicherleistung.

 

Beliebte Staubsauger Roboter im unteren Preissegment


 

Ersetzt ein Staubsauger Roboter einen gewöhnlichen Staubsauger?

Ein Staubsauger Roboter kann ebenso den Staub aufnehmen wie ein herkömmlicher Bodenstaubsauger. Allerdings hat dieser einen Vorteil gegenüber dem kleinen Sauger. Er hat ein umfangreiches Zubehör, dass auch die Reinigung an schwer erreichbaren Stellen ermöglicht.

Dazu zählen überwiegend die Ecken und der Rand an Möbelfüßen. Der Vorteil des Saugroboters ist seine Flexibilität. Er verfügt über kein Kabel. Der Bodenstaubsauger muss geschoben bzw. gezogen werden. Viele Menschen arbeiten in einer gebückten Haltung.

Wer im Bereich der Wirbelsäule Schmerzen hat, kann hier schnell an seine Grenzen stoßen. Das erspart der Roboterhelfer. Allerdings verfügt er lediglich über einen Akku. Der Bodenstaubsauger trägt keinen Akku in sich. Er wird mit dem herkömmlichen Haushaltsstrom betrieben.

Dadurch ist seine Leistung höher. Hartnäckiger Schmutz lässt sich leichter und vor allem vollständig entfernen. Schlauch und Endstück haben einen geringeren Durchmesser als ein Saugroboter. Das ist praktisch. Darüber hinaus ist der Schlauch flexibel. Daher können auch die Decken eines Raumes von Spinnweben befreit werden. Das ist mit einem Saugroboter nur schwer möglich.